Die Dienstleitung

 

Die PIGS XL GmbH & Co.KG bietet den Kunden eine hochwertige Beratung an. Diese kann grundsätzlich von allen schweinehaltenden Betrieben in Anspruch genommen werden. Die Vorgehensweise wird unten genau beschrieben. Wenn Sie Interesse an einer Beratung haben, melden Sie sich bitte bei dem jeweiligen PIGS XL Partner Ihrer Region. Dieser wird dann einen Termin mit Ihnen vereinbaren.

Sie können mich selbstverständlich auch direkt ansprechen unter der Nummer 0176 / 64342954.

 

 

Moderne ganzheitliche Bestandsbetreuung

Erste Voraussetzung für hohe biologische Leistungen in der Schweinehaltung ist vor allem die Tiergesundheit:

  • Gesunde Zuchtsauen sind fruchtbar, bringen viele Ferkel zur Welt, geben Milch und setzen viele vitale Ferkel ab.
  • Gesunde Ferkel und Mastschweine haben ein hohes Wachstumspotenzial, ein hohes Fleischansatzvermögen und eine gute Futterverwertung.

Zur Erreichung eines hohen Gesundheitsstatus im Schweinebestand arbeitet PIGS XL deshalb mit anerkannten Tierärzten aus der Schweinepraxis zusammen. Mit dieser Zusammenarbeit in der Bestandsbetreuung von schweinehaltenden Betrieben wird das Wissen aus den Bereichen agrarwissenschaftlicher Tierhaltung und Veterinärmedizin zusammengefasst. Dies bringt den größten Nutzen für den Landwirt.

Die erste Folie zeigt, welche Bereiche die ganzheitliche Betreuung abdeckt.

Die Vorgehensweise bei der Beratung

Die zweite Folie zeigt die Schritte in der Bestandsbetreuung der PIGS XL:

  1. Mit Hilfe von speziellen Checklisten wird eine IST- Situation auf dem Betrieb erstellt. Das bedeutet, dass eine Vielzahl von Produktionsdaten aufgenommen wird. Zusätzlich wird auf Wunsch ein Stalldurchgang durchgeführt, um die Situation auf dem Betrieb besser erfassen zu können. Zum Schluss werden die Ziele des Betriebsleiters aufgenommen.
  2. Die Daten der IST- Analyse werden ausgewertet und ein Konzept mit Optimierungsmöglichkeiten für den Betrieb erstellt.
  3. Bei einem zweiten Besuch wird das erarbeitete Konzept dem Betriebsleiter vorgestellt.
  4. Bei regelmäßigen Besuchen und Stalldurchgängen wird der Erfolg der eingeführten Maßnahmen kontrolliert und der Betrieb ständig weiterentwickelt.